Sterben: Roman Kasper Grimm

ISBN:

Published: November 7th 2015

Kindle Edition

140 pages


Description

Sterben: Roman  by  Kasper Grimm

Sterben: Roman by Kasper Grimm
November 7th 2015 | Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 140 pages | ISBN: | 8.64 Mb

Dieses Buch handelt vom Sterben und Tod des einen: Karl Karasch, 81 Jahre – und dem Schock, Schmerz und die Trauer darüber des anderen: Ründeroth, 57, seinem einzigen Freund, der ihn dabei begleitet, ihn pflegt, noch an eine gemeinsame Zukunft glaubtMoreDieses Buch handelt vom Sterben und Tod des einen: Karl Karasch, 81 Jahre – und dem Schock, Schmerz und die Trauer darüber des anderen: Ründeroth, 57, seinem einzigen Freund, der ihn dabei begleitet, ihn pflegt, noch an eine gemeinsame Zukunft glaubt und gar nicht begreift, daß es sich um das Ende des geliebten Menschen handelt, mit dem er 33 Jahre zusammen verbracht hat.

Umso schlimmer ist es für Ründeroth, als der Tod des anderen plötzlich eintritt: völlig unvorbereitet, bricht für ihn da seine Welt zusammen, und er macht eine Psychose durch, verliert buchstäblich den Boden unter den Füßen. Alles wird ihm bedrohlich, unerträglich, und er möchte dem Freund am liebsten auf der Stelle hinterher sterben. Doch das geschieht nicht, und zum Selbstmord ist er auch nicht in der Lage. Erinnerungen suchen ihn heim und quälen ihn – davon berichtet dieser Text.Er beginnt damit, wie Ründeroth früh morgens aus dem Schlaf fährt, sich an das Schreckliche erinnert und nur wieder einschlafen oder besser ganz verschwinden will.

Doch er kann es nicht und ist seinem Zustand hilflos ausgeliefert, der schlimmer als ein Alptraum ist. In angstbesetzten Schüben kommt die Erinnerung, die ihn aufwühlt und in Panik versetzt, an die Geschehnisse der letzten Tage wieder hoch: die beiden Krankenhausaufenthalte von Karl Karasch, den er jeweils dort hingebracht hat, die eine Woche dazwischen, die er ihn daheim in die gemeinsame Wohnung zurückgeholt und wo er ihn gepflegt hat, und alles begleitet von einem unerträglichen Leid angesichts des Unfaßbaren, das da für ihn so überraschend über sie hereingebrochen ist.

Detailgenau tauchen die einzelnen Momente vor ihm wieder auf: was passierte, aber auch, was er dabei fühlte – Bedrückung, Kummer, tiefe Zuneigung.„Sterben: die grausamste Form des Verschwindens eines Freundes, dem der Verlassene nicht folgen kann.“ So lautet eine Notiz von Ründeroth, und das ist auch der Inhalt dieses Romans.„Ein Plädoyer für die palliative Sterbebegleitung!“ [eine Leserin]



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Sterben: Roman":


forneer.pl

©2012-2015 | DMCA | Contact us